Kaltgefertigte rechteckige Hohlprofile nach DIN EN 10219

Stahlbauhohlprofile sind für vielseitige Stahlkonstruktionen, Hausbau und Geräteherstellungsanwendungen geeignet. Ihre einfache Form und ausgezeichneten Festigkeitseigenschaften ermöglichen die Erstellung langlebiger, leichter und kostengünstiger Konstruktionen. Die zahlreichen verschiedenen Abmessungen in Verbindung mit der passenden Stahlgüte gewährleisten eine optimale Funktionalität und Kosteneffizienz Ihrer Konstruktion.

Anwendungsgebiete:
• Rahmenkonstruktionen von Gebäuden
• Brückenkonstruktionen
• Geländer
• Rahmenkonstruktionen von Maschinen
• Rahmenkonstruktionen für Transportfahrzeuge

S235JRH/S275J0H

Hohlprofile für den Stahlbau aus unlegierten Qualitätsstählen Warmgewalzte Erzeugnisse aus Baustählen Teil 2 technische Lieferbedingungen für unlegierte Baustähle Mindest-Streckgrenze ReH : 235 MPaKerbschlagarbeit : mind. 27 J bei  +20 Grad

 

Attestierung nach DIN EN 10204 2.2
Kleinster Querschnitt mm 40 x 20
Größter Querschnitt mm 600 x 400
Wandstärken von ... bis ... mm 2 - 20

S355J2H (teilweise mit KBZ -40° C)

Hohlprofile für den Stahlbau aus unlegierten Qualitätsstählen
Warmgewalzte Erzeugnisse aus Baustählen
Teil 2 technische Lieferbedingungen für unlegierte Baustähle
Mindest-Streckgrenze ReH : 355 MPa
Kerbschlagarbeit : mind. 27 J bei  -20 Grad

Attestierung nach DIN EN 10204 3.1 oder 3.2
Kleinster Querschnitt mm 40 x 20
Größter Querschnitt mm 600 x 400
Wandstärken von ... bis ... mm 2 - 20

S420MH (teilweise mit KBZ -40° C)

Hohlprofile aus Feinkornbaustählen
Warmgewalzte Erzeugnisse aus Feinkornbaustählen
Mindest-Streckgrenze ReH: 420 MPa
Kerbschlagarbeit: min. 40 J bei -20 Grad

Attestierung nach DIN EN 10204 3.1 oder 3.2
Kleinster Querschnitt mm 40 x 20
Größter Querschnitt mm 400 x 200
Wandstärken von ... bis ... mm 2 - 12,5